Private Rentenversicherung

Für einen guten Lebensstandard im Alter

Fallbeispiel

Der letzte Arbeitstag ihres Berufslebens läutet für Hannelore Kaiser einen neuen Lebensabschnitt ein. Auch finanziell. Die leitende Angestellte bekommt ab sofort eine gesetzliche Gesamtrente von 2.100 Euro. Ihren bisherigen Lebensstandard könnte sie damit nicht aufrechterhalten. Auch wenn die Kosten für Wohnung, Auto und die sonstige Lebenshaltung weiterlaufen, träumt Hannelore Kaiser davon, jetzt noch mehr zu verreisen: Sie liebt es, ferne Länder zu erkunden. Außerdem möchte sie auch ihre Enkel weiterhin finanziell unterstützen. Dass sie vor vielen Jahren eine private Rentenversicherung abgeschlossen hat, erweist sich jetzt in vielerlei Hinsicht als weise und wertvolle Entscheidung.

 

Was leistet eine private Rentenversicherung?

Wie hoch wird die Rente ausfallen? Und was ist das Geld durch die Inflation dann tatsächlich noch wert? Häufig wird die Kaufkraft der zu erwartenden Rente zu optimistisch eingeschätzt. Angst ist dennoch fehl am Platz. Denn wer heute zusätzlich vorsorgt, kann mögliche Versorgungslücken von morgen rechtzeitig absichern. Selbst auf der jährlichen Renteninformation wird übrigens zur zusätzlichen Vorsorge geraten. Generell gilt daher: Je früher die Vorsorge beginnt, desto besser. Möglichkeiten gibt es viele: die private Rentenversicherung, die staatlich geförderte Riesterrente oder die Basis-Rente, auch Rürup-Rente genannt. Außerdem ist die betriebliche Altersvorsorge für viele Arbeitnehmer eine attraktive zusätzliche Rentenabsicherung. Also besser heute als morgen: Werden Sie nicht alt, ohne vorher mit Ihrem Plansecur Berater gesprochen haben.

Kurz und knapp

Welche Vorsorgemöglichkeiten gibt es?

  • Private Rentenversicherung
  • Kapitallebensversicherung
  • Basisrente „Rürup“
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Riesterrente
  • Investment-Sparplan

nach oben